GENEVO ASSIST PRO II

BENUTZERHANDBUCHL

PROII

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM KAUF DES GENEVO ASSIST PRO II, DES WELTWEIT MODERNSTEN RADARWARNERS.

HAUPTMERKMALE DES GENEVO ASSIST PRO II:

GENEVO ASSIST PRO II ist unser fortschrittlichster Radarwarner. Er ist in erster Linie dazu bestimmt, den Fahrer vor unnötigen Strafen für Geschwindigkeitsüberschreitungen zu schützen, dank der zuverlässigen Erkennung von:

ALARMAUSWERTUNG:

FORTSCHRITTLICHE FUNKTIONEN:


KURZANLEITUNG


HAUPTMENÜPUNKTE

EINSTELLUNG DES RADARWARNERS:

DISPLAY MODUS: Einstellung der anzuzeigenden Informationen auf der rechten Seite des Displays:

UHRZEIT: Einstellung der lokalen Zeitzone.

STARTMELDUNG: EIN / AUS

GPS VERBINDUNGSTON: EIN / AUS

HINWEISUNG: Einstellung des Alarmtyps

AUTO. STUMMSCHALTUNG: EIN / AUS

K TON: 1-15 - Stellt einen Alarmton ein.
KA TOE: 1-15 - Stellt einen Alarmton ein.
MD TOE: 1-15 - Stellt einen Alarmton ein.
MT TOE: 1-15 - Stellt einen Alarmton ein.
G3 TOE: 1-15 - Stellt einen Alarmton ein.
G4 TOE: 1-15 - Stellt einen Alarmton ein.
PR TOE: 1-15 - Stellt einen Alarmton ein.
PH TOE: 1-15 - Stellt einen Alarmton ein.
RF TOE: 1-15 - Stellt einen Alarmton ein.
DH TOE: 1-15 - Stellt einen Alarmton ein.
LASER TOE: 1-15 - Stellt einen Alarmton ein.

AUTO. LAUTSTÄRKE: EIN / AUS

BEWEGUNGSSENSOR: EIN / AUS

EINHEITEN: KM/H / MPH

SPRACHE: DEUTSCH / ENGLISH

UPDATE ALERT: EIN / AUS - Benachrichtigt Sie beim Start, wenn die Detektordatenbank veraltet ist.

WERKEINSTELLUNG: Rückkehr zu den Werkseinstellungen.

EIGENE PUNKTE LÖSCHEN: Löscht alle eigenen POI Markierungen.

GESPEICHERTE FEHLALARME LÖSCHEN: Löscht alle eigenen Fehlalarm Markierungen.

EINSTELLUNGEN DER ALARMMELDUNG:

Empfohlene Einstellungen für europäische Länder finden Sie unter: empfohlene-einstellungen

FRONT ANTENNE: EIN / AUS
REAR ANTENNE: EIN / AUS

EMFINDLICHKEIT:

GERINGE:

AUTOMATISCHE:

AUTOMATISCHE GESCHWINDIGKEIT:

GESCHWINDIGKEIT: OFF/10-130KM/H

EINSTELLUNGEN DER FRONT ANTENNE

EINSTELLUNGEN DER HINTEREN ANTENNE

Die folgenden Einstellungen gelten separat zu den vorderen und hinteren Radarantennen (falls verwendet)

K BAND: NARROW / WIDE / AUS

K FILTER: MAX / MIN / AUS

KA BAND:

KA BAND 34.0: EIN / AUS

KA BAND 34.3: EIN / AUS

KA BAND 34.7: EIN / AUS

KA BAND 35.5: EIN / AUS

KA FILTER: MAX / NORMAL / AUS

MRCD*: EIN / AUS

MRCT*: NARROW / WIDE / **AUS*

MR FILTER*: MAX / MIN / AUS

GATSO RT3*: EIN / AUS

GATSO RT4*: EIN / AUS

PR: EIN / AUS - Pulse Radare

PD*: EIN / AUS - Stalker Phodar Radar

REDFLEX (BETA)*: EIN / AUS

LASER DETECTION: EIN / AUS - Die Auswahl “EIN” öffnet weitere Einstellungen des optionales Laserzubehör.


Firmware Updates erweitern die Fähigkeiten des Gerätes, damit es neue Messarten besser erkennen kann. Die aktuelle Liste von diesen Geräten und empfohlene Einstellungen Ihres Radarwarners finden Sie auf www.genevo.com/radaren

LASERSCHUTZ-EINSTELLUNGEN:

LASERABWEHR:: Ermöglicht die Auswahl eines angeschlossenen Laserschutzes:

PARKING ASSIST: EIN / AUS (Bei Auswahl von ALP / FF)

ABWEHR LASER: AUS / NUR MELDUNG / 0-9S / UNBEGRENZT

LASER NAME: AUS / NUR PIEPTON / VOICE (Bei Auswahl von ALP)

GPS-PUNKT-WARNUNG EINSTELLUNG:

WARNDISTANZ: 250m / 350m / 450m

ÜBERSCHREITUNG: -5 km/h bis +15 km/h

FESTES RADAR: EIN / AUS

SECTION CONTROL: EIN / AUS

ROTLICHTKAMERA: EIN / AUS

GEFAHRENSTELLE: EIN / AUS

EIGENER POI ALARM: EIN / AUS

UNTERDRÜCKUNG VON LOKALEN FEHLALARMEN:

EIGENEN GPS-PUNKT HINZUFÜGEN:

INFORMATIONEN:

Dieser Abschnitt enthält Kontakte und Informationen zu Firmware-Version, Datenbank, Seriennummer des Geräts und mehr.

SPEEDMETER - RADARWARNER-LEGALISIERUNGSFUNKTION:

Diese Funktion dient dazu den Radarwarner in einen legalen Betrieb umzuschalten, damit man ihn in Ländern in denen Einsatz von Radarwarngeräten gesetzlich verboten ist benutzen kann. Der Radarwarner wird in diesem Modus nicht vor Radaren oder Lasern warnen. Auf dem Display wird nur Ihre aktuelle Geschwindigkeit angezeigt und alle Radar- und Lasererkennung Optionen werden von dem Menü verschwinden. Wenn Sie das Menü betreten, werden Sie über den deaktivierten Funktionen informiert.

Um den Speedmeter zu aktivieren, muss der Radarwarner angeschaltet sein und Sie müssen für 5 Sekunden die „Helligkeitseinstellung“ und „Empfindlichkeitseinstellung“ Tasten auf dem Display gedrückt halten. Danach wird das Display „SpeedMeter ON“ anzeigen und die Radar- und Lasererkennungsfunktionen sind vollständig deaktiviert. Um Ihren Radarwarner wieder zu reaktivieren, aktualisieren Sie ihn wie gewöhnlich und alle Funktionen werden wieder verfügbar sein.


DATENBANK UPDATES:

Ein Datenbank-Update durchzuführen wird monatsweise empfohlen. Es gibt zwei Wege um den Radarwarner zu aktualisieren:

Auf diesen Seiten finden Sie nicht nur Hilfe zum Aktualisieren, sondern auch ein Newsletter-Formular, damit wir Sie über jedes neu veröffentlichte Update auf dem Laufenden halten.


GENEVO ASSIST PRO II control unit diagram:

schema zapojení GENEVO PRO II schema zapojení GENEVO PRO II

øídící jednotka GENEVO PRO II

A) GENEVO ASSIST PRO II STEUEREINHEIT

Die Steuereinheit hat in der Regel in einem Sicherungskasten bzw. unter dem Armaturenbrett Platz. Die Verbindung einzelner Komponenten ist dank beschrifteter Plug-In-Steckverbinder sehr einfach. Bitte achten Sie auf korrekte und fachgerechte Verkabelung, damit der GENEVO ASSIST PRO II richtig funktioniert sonst riskieren Sie einen Schaden, der zum Garantieverlust führen kann. Achten Sie auch darauf, das Steuergerät so zu platzieren, dass der Lautsprecher oben in den freien Raum gerichtet ist und damit gut hörbar.

B) DISPLAY

Das Display wird normalerweise in der Fahrzeugkabine mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Wir empfehlen,das Display in einem leicht zugänglichen Bereich zu platzieren.

C) GPS ANTENNE

Platzieren Sie die GPS-Antenne mit doppelseitigem Klebeband an eine Stelle, an der die Antenne einen guten GPS Empfang hat. Idealerweise auf dem Armaturenbrett Ihres Autos. Falls Sie die Antenne unter das Armaturenbrett platzieren, stellen Sie sicher, dass sie von Metallgegenständen nicht überschattet wird. Der Empfang ist dann in Ordnung, wenn das GPS Symbol permanent leuchtet. Falls das GPS Symbol blinkt ist kein GPS-Signal Empfang möglich und der Einbauort sollte optimiert werden. TIP: Das erste Mal (GPS Kaltstart) kann es bis zu 15 Minuten dauern, bis die Antenne Satelliten empfängt.

D) EXTERNER LAUTSPRECHER

Der externe Lautsprecher kann für eine noch lautere Sprach- und Tonausgabe genutzt werden. Geeignete Platzierung ist unter dem Armaturenbrett.

E) RADARANTENNE HD+ / HDM+

Die Antenne erfasst Signale, die von Radarfallen emittiert werden; Die Wahl des Montageplatzes ist daher Entscheidend für eine ordnungsgemäße Funktion und guten Empfang. Die Antenne wird an der Vorderseite des Fahrzeugs installiert, in der Regel hinter die Kunststoffstoßstange oder hinter das Frontgitter. Wichtig dabei ist, dass kein Metall (z. B. Metallverstärkung im Stoßfänger) vor der Antenne den Empfang stören kann. Es ist ideal, die Antenne ca. 30-50 cm über dem Boden zu platzieren und mit den beigelegten Schrauben und Zubehör richtig zu befestigen. Bei einigen Fahrzeugen ist es ratsam, die Installation mit einer speziellen Stützplatte durchzuführen. Diese ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

F) LASER SYSTEM STEUEREINHEIT (OPTIONAL)

Die Steuereinheit für Laser muss im Fahrzeuginneren (z. B. unter dem Armaturenbrett) verbaut werden. Ein Kontakt mit Wasser ist zu meiden, da sonst Ihre Garantie erlischt. Nachdem die Laser Control Unit mit dem GENEVO ASSIST PRO II verbunden ist, stecken Sie die Kabel der Lasersensoren in die Laser Steuereinheit - in den Stecker „F“ oder „R“ ein. Hinweis: Eine eingebaute 1A Sicherung schützt die Laser Steuereinheit zusätzlich.

G) LASER SENSOREN (OPTIONAL)

Lasersensoren können an der Vorderseite des Fahrzeugs in dem vorderen Grill montiert werden oder am Heck des Fahrzeugs, wenn Sie auch Schutz von hinten benötigen. Seien Sie während der Installation besonders vorsichtig, damit Kabel, Sensor oder Stecker nicht beschädigt werden. Für eine bessere Optik Ihres Fahrzeugs empfehlen wir spezielles Plexiglas „Perspex“ zu verwenden, um die Sensoren zu verdecken. Bitte kontaktieren Sie hierzu Ihren Händler. Verwenden Sie bitte ausschließlich die mitgelieferten Originalkabel. Überprüfen Sie vor der Montage dass es lang genug ist. Montieren Sie die Sensoren so, dass Sicht nach vorne bzw. hinten gewährleistet ist. Falls erforderlich, können Sie die mitgelieferte Halterung in die gewünschte Position biegen.


BETRIEBSFREQUENZEN:

GPS: SiRF STAR IV
Ka narrow: 34.0 GHz, 34.3 GHz, 34.7 GHz, 35.5 GHz (±120 MHz)
Ka wide: 33.4 GHz - 36.0 GHz
K narrow: 24.125 GHz (±70 MHz)
K wide: 24.125 GHz (±150 MHz)
Laser: 904nm
Pulse Radar (PR): Vizir, Iskra, usw.
3D-Radar mit HDM+ Antenne:
MultaRadar: CD/CT
GATSO: RT3/RT4
Stalker Phodar (PD)
Redflex (BETA)

TECHNISCHE PARAMETER:

Betriebstemperatur: -20 °C bis +85 °C
Lagertemperatur: -20 °C bis +85 °C
Betriebsspannung: 11 – 24 V DC
Energieverbrauch: 250 mA normal, 330 mA max (at 12 V)
Control unit abmessungen: 110 mm x 54 mm x 20 mm
Display abmessungen: 75 mm x 31 mm x 18 mm
Leistungsaufnahme: 3,96 W
Polarität des Steckers: Positiv
Sicherung
der Stromversorgung: F2A/250V


ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN:

Beschränkungen für die Inbetriebnahme oder geltende Anforderungen für die Genehmigung der Verwendung: Land: AT, BG, CY, DE, DK, EE, ES, FI, FR, GR, IR, IT, LT, LU, LV, MT, NL, PL, PT, SE, SK. Anforderungen: Bitte prüfen Sie vor der Verwendung Ihre Gesetzgebung. Wenn Sie elektrische und elektronische Geräte entsorgen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler um weitere Informationen zu erhalten


KONFORMITÄTSERKLÄRUNG:

Der Hersteller, GENEVO s.r.o., erklärt hiermit, dass das Gerät GENEVO ASSIST PRO II den grundlegenden Anforderungen und anderen relevanten Bestimmungen der Richtlinie 2014/53/EU entspricht. Die vollständige Konformitätserklärung kann hier heruntergeladen werden: www.genevo.com/en/e-pro.pdf


HOMOLOGATION:

Dem GENEVO Assist wurde Homologation eines Typs elektrischen/elektronischen Unterbaugruppe nach der Regelung Nr. 10 erteilt.


ERLÄUTERUNGEN:

Radar-Frequenzbänder: Zur Messung der Geschwindigkeit werden verschiedene Radarfrequenzbänder verwendet, am häufigsten Ka, K, X oder neuere MultaRadargeräte und Gatso-Radargeräte, die eine extrem niedrige Sendeleistung haben und schwer zu entdecken sind. Da in jedem Land unterschiedliche Bänder und Frequenzen verwendet werden, ist es notwendig, den Radarwarner für jedes Land richtig einzustellen. Empfohlene Einstellungen für europäische Länder finden Sie unter: empfohlene einstellungen/

  • Ka: Eines der am häufigsten genutzten Radarbänder für Geschwindigkeitsmessungen.
  • K: Das meistbenutzte Band überhaupt, wird gemeinsam für automatische Türen an Tankstellen und Geschäften, adaptive Geschwindigkeitsregelung, usw. verwendet. Geräte, die im K Band arbeiten, verursachen Fehlalarme, daher ist ihre Qualitätsfilterung von wesentlicher
  • Bedeutung.
  • X: Minimal benutztes Band, hauptsächlich in einigen osteuropäischen Ländern.
  • MultaRadar MRCD/MRCT: Moderne Radargeräte, die z.B. in Österreich, Belgien, den Niederlanden, Polen, Portugal, der Schweiz und Spanien eingesetzt werden. Ihre Erkennung ist schwierig und erfordert eine speziell modifizierte Antenne.
  • Dahua Radare: Modulierte K Band-basierte 3D Radare mit extrem niedriger Sendeleistung.
  • GATSO Radare: Eine weitere Art von modernen Radaren, die mobil oder stationär eingesetzt werden kann. Sie werden z.B. in Belgien, Frankreich, Finnland, Großbritannien, Litauen, den Niederlanden und Slowenien eingesetzt. Sie werden in RT2/RT3/RT4 unterteilt - eine höhere Zahl bedeutet eine modernere Version. Erkennung von diesen Radaren ist nur mit dem neuesten und empfindlichsten Radarwarner möglich.

Narrow: Verengte Bänder (nicht nur Ka). Die Frequenzen eines bestimmten Teils des Bandes werden in dem verengten KaBand detektiert, um die Empfindlichkeit zu erhöhen und Fehlalarme auszuschließen.

Wide: Der Breitbandmodus hingegen durchsucht das gesamte Band. Im Ka Band von 33,4 GHz bis 36,0 GHz. Verwenden Sie diese Einstellung nur wenn unbedingt notwendig, da es die Erfassungsreichweite verkürzt und die Anzahl der Fehlalarme erhöht.

Filter und Fehlalarme: Für die korrekte Funktion des Radarwarners ist es unerlässlich, unerwünschte Radarsignale zu filtern, so dass der Radarwarner nur Polizeiradars meldet. Die Filtereinstellungen sind auf Seite 7 im Handbuch (EINSTELLUNGEN DER ALARMMELDUNG) näher beschrieben.

Lasermessung:
Die Lasergeschwindigkeitsmessung basiert auf der Aussendung eines ultra- schmalen und kurzzeitigen Strahls elektromagnetischen Lichts auf der Ebene der Infrarotstrahlung. Das Signal wird für eine sehr kurze Zeit an einen bestimmten Platz übertragen (in der Regel das Autokennzeichen) und daher ist es fast unmöglich, es im Voraus zu erkennen. Der einzige wirksame Schutz gegen die Lasergeschwindigkeitsmessung ist ein zusätzliches aktives Lasersystem.

GPS: Die GPS-Antenne erkennt auch Messungen, die keine Signale aussenden. Dazu gehören z.B. Section Control, stationäre Blitzer (Induktionsschleifen oder piezoelektrische Sensoren) oder Rotlichtkameras.. Wir fügen alles kontinuierlich hinzu zur GPS-Datenbank der stationären Bedrohungen - Sie müssen den Radarwarner nur regelmäßig aktualisieren.




Version: 2023-04-26
Manufacturer: GENEVO s.r.o., Radèina 497/22, Liboc, 161 00, Praha 6